Flüssigkeitsringvakuumpumpen ZM Engineering

Einstufig
Einstufig
Zweistufig
Zweistufig
Funktionsweise
Anfrageformular
Anfrageformular

 

Die von ZM Engineering angebotenen Flüssigkeitsringvakuumpumpen werden für die Erzeugung von reinem Vakuum angewendet. Wenn Sie Luft oder Dampfluftgemisch auspumpen wollen, ist es empfehlenswert die ZM Engineering-Flüssigkeitsringvakuumpumpen einzusetzen.

Die Flüssigkeitsringvakuumpumpen sind robust und leicht in der Wartung, dank ihrer langjährig -getesteten Konstruktion – einem exzentrisch gelagerten Flügelrad in dem Gehäuse. Als Betriebsflüssigkeit wird meistens Wasser benutzt, es könnten aber auch andere Flüssigkeiten verwendet werden. Das hängt davon ab, in welchem Bereich die ZM Engineering- Flüssigkeitsringvakuumpumpen angewendet werden.

Flüssigkeitsringvakuumpumpen (auch „Wasserringvakuumpumpen“, „Wasserringpumpen“, Flüssigkeitsringpumpen“) sind unempfindlich gegen Flüssigkeiten, Dämpfe sowie Feststoffpartikel.

Eine unikale Eigenschaft der Flüssigkeitsringpumpen ist die isothermische Verdichtung. Dies erlaubt z.B. die Förderung auch von Medien, welche zur Polymerisation neigen.

Die ölfreie Verdichtung ist möglich, weil anstelle von Öl (wie z.B. in Drehschieberpumpen) als Medium zur Abdichtung, Kühlung und Schmierung der Flüssigkeitsring selbst dient. Der Flüssigkeitsring kann, abhängig von Prozess und Anwendung, aus unterschiedlichsten Stoffen bestehen. Damit wird eine Kontaminierung bei komplizierten Prozessen vermieden. Die Serviceflüssigkeit, aus welcher der Flüssigkeitsring besteht, kann dem zu bedienenden Prozess angepasst und in diesen integriert werden. So können Material- und Entsorgungskosten gespart werden. Unsere Verfahrensingenieure beraten Sie gern!

Durch die Bauart der Flüssigkeitsringvakuumpumpen kann eine hohe Sicherheit bei der Verdichtung zündfähiger Gase und Dämpfe gewährleistet werden.

Durch die einfache Bauart der Flüssigkeitsringvakuumpumpen ist eine Anpassung der medienberührten Konstruktionswerkstoffe an das zu fördernde Medium möglich. Korrosive und/oder aggressive Medien können problemlos gefördert werden. Hierfür bieten wir eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstoffkombinationen in Verbindung mit Empfehlungen für geeignete Serviceflüssigkeiten an.

Schnell zum Produkt

Wählen Sie hier den gewünschten Technologiebereich.
So landen Sie gezielt in unserem Produktbereich: