Wälzkolbenvakuumpumpen – Funktionsweise

Die Wälzkolbenpumpe oder auch Roots-Pumpe besteht aus zwei gegenläufigen achtförmigen Kolben, welche 90° versetzt zueinander angeordnet sind. Diese Kolben wickeln sich ohne Berührung miteinander und zum Gehäuse, aufgrund einer zwangsläufigen Kupplung über ein Zahnradpaar, ab.

Für eine vereinfachte Erklärung der Funktionsweise betrachten wir nur die rechte Seite der Roots-Pumpe:

Auf der Einlassseite ist der neutrale Schöpfraum zu sehen, welcher sich durch die Rotation der Kolben vergrößert. Durch die Volumenvergrößerung wird das abzusaugende Gas aus dem Rezipienten abgesaugt.

Wenn das maximale Schöpfraumvolumen erreicht ist, schließt der Kolben den Einlass vom Schöpfraum ab, es entsteht ein sichelförmiger Raum. Dreht sich der Kolben weiter, öffnet sich die Seite zum Auslass hin und das unter Vorvakuum stehende Gas wird durch das einströmende Gas verdichtet. Durch die Rotation des Kolbens wird das gesamte Gasvolumen aus dem Schöpfraum ausgestoßen.

Ein neuer Arbeitszyklus beginnt.

Schnell zum Produkt

Wählen Sie hier den gewünschten Technologiebereich. So landen Sie gezielt in unserem Produktbereich: