Wälzkolbenvakuumpumpen ohne Bypassventil

Wälzkolbenvakuumpumpen ohne Bypassventil
Wälzkolbenvakuumpumpen ohne Bypassventil

Diese arbeiten nach dem klassischen „Roots“ Prinzip. Ihr Einsatz erfordert die Vorevakuierung durch eine Vorpumpe (z.B. Drehschieber-, Flüssigkeitsring- oder Schraubenvakuumpumpe). Sie bieten hohes Saugvermögen mit geringem Energieeinsatz.
Die Auslegung der jeweils geeigneten Vorpumpen/ Wälzkolben-pumpen-Kombination erfordert spezielles Know-how. Falls Sie uns daher nicht, basierend auf Ihrer Erfahrung oder eigenen ingenieurtechnischen Betrachtungen, genau mitteilen können, welchen Typ Wälzkolbenpumpe Sie benötigen, teilen Sie uns bitte in Ihrer Anfrage so viel wie möglich Ausgangsdaten mit (z.B. zu evakuierendes Volumen, Abpumpzeit, zu erwartende Leckströme, abzupumpendes Medium, Vorhandensein von Dämpfen, wenn ja welche usw.).
Roots-Vakuumpumpen werden vorwiegend für Arbeiten im Grob- oder Fein-Vakuumbereich eingesetzt.
In diesem Druckbereich (80 bis 0,01 mbar) besitzen sie ein hohes Kompressionsverhältnis bei gleichzeitig großem Saugvermögen.
Da diese Pumpen nicht gegen Atmosphäre verdichten können, arbeiten sie nur mit einer Vor-Vakuumpumpe.
Um Kondensatbildung in der Pumpe auszuschließen, ist der Förderstrom vertikal angeordnet.
Bei Wälzkolbenpumpe ohne Bypassventile muss die Drucksteuerung anderweitig realisiert werden, zum Beispiel durch einen Druckschalter. Dieser schaltet die Wälzkolbenpumpe erst hinzu wenn der Vordruck durch die Vorpumpe ausreichend abgebaut wurden ist.

Technische Daten als pdf-Datei zum Download:

 

Schnell zum Produkt

Wählen Sie hier den gewünschten Technologiebereich. So landen Sie gezielt in unserem Produktbereich: